Nach wiederholtem Rückfall ist unser langjähriger Ehrensenator Antonius Roling (Töns) verstorben.
Über ihn entstand der Kontakt mit der Karnevalsgesellschaft Kespel Emsbüren (KKE). Mehrere Mitglieder beider Gesellschaften hegen seitdem stetigen Kontakt. Wir besuchen uns häufiger auch außerhalb der Session. Und natürlich blieb stets eine besondere Beziehung zu ihm bestehen. Immer hatte er einen kleinen Witz auf Lager. Sei es als Sitzungspräsident, oder bei bilateralen Gesprächen.
Unsere Gesellschaft ist in tiefer Trauer.
Töns, wir halten Dich in bester Erinnerung!

Heike hatte ihre Krankheit scheinbar überwunden. Leider gab es einen Rückfall, sie verlor dem Kampf verstarb am 21.10.
Die Wupperveilchen haben ihr viel zu verdanken. Drei Jahre leitete sie den Verein als stellvertretende Vorsitzende, weitere drei Jahre Vorsitzende. Bis vor kurzem fand unser Karnevalswagen eine wetterfeste Unterkunft in ihrem Gartenzenter. Auch sonst war sie stets zur Stelle wenn Hilfe notwendig war.

In tiefer Trauer - die KG Wupperveilchen

Am 02.03. sind die Wupperveilchen wieder mit beigewesen bei der "lachenden Fußgängerzone Opladen". Bei relativ gutem Wetter (zumindest kein Regen) endete der kurze Zug im Festzelt am Marktplatz in Opladen.

Am 18. Juni hatten die Wupperveilchen ihre jährliche Mitgliederversammlung. In dieser wurde der gesamte Vorstand entlastet und für 3 Jahre wieder gewählt.

Die Veranstaltungen in der neuen Session werden wie letzte Session stattfinden - inklusive der Sitzung "Karneval wie anno Pief".

Am 28. Februar hatten die Wupperveilchen wieder die traditionelle Veranstaltung "Altweibertreiben"

Die Besucher konnten bei dem von Andreas Edelmann erstellten und moderierten Programm hervorragend in Karnevalsstimmung kommen. Die Eröffnung erfolgte durch die Stadtgarde Opladen. Erste Stimmung brachten das Duo "Schokolädcher". Anschließend brachte Prinz Thorsten I mit Gefolge seinen Besuch. Walter Streiter wurde von Uwe Krause - hier als BDK-Vertreter - für seine Tätigkeiten mit dem BDK-Verdienstorden in Gold mit Diamanten geehrt. Anschließend zeigte die Prinzengarde Opladen ihr können. Neue und alte Lieder führte der Männergesangsverein Lützenkirchen auf. Mit gleich drei aktiven Prinzen stürmte sodann der "Holzhausener Karneval" die Bühne. Mit fetzigem Programm bescherte Yvonne hohe Stimmung im Saal. Für die abschließende karnevalistische Stimmung sorgten "De Fajer". Achim Tolksdorf sorgte für beschwingte Musik als Alleinunterhalten zwischen den Nummern.

Einige Fotos können hier eingesehen werden.